Ah geh!

Ein Münchner gibt seinen Senf dazu

iPhone: Push statt Multitasking

| Keine Kommentare

Wirklich ein genialer Schachzug von Apple: da fordern die iPhone-Besitzer (zu recht) seit der „1. Stunde“ die Möglichkeit, Applikationen im Hintergrund auszuführen, um z.B. bei Skype immer online zu bleiben. Weil Apple das aber nicht will oder kann, entwickelt es stattdessen die Push-Technologie, die es den App- Entwicklern erlaubt Benachrichtigungen an einzelne iPhones zu senden – z.B., wenn bei Skype jemand eine neue Nachricht erhält.
Für die iPhone-Nutzer wäre das im Grunde die gewünschte Funktionalität, nur leider hat bisher keiner der „Großen“ App-Anbieter diese Funktionalität auch implementiert. Dafür wäre ja auch noch zusätzliche Soft- und Hardware auf Seite der 3rd-Party-Anbieter nötig, was bei Skype dann schon schnell mal ein paar Tausend Dollar kosten dürfte. Also warten wir weiterhin auf diese Funktion.

So hat Apple das Problem elegant an die App-Entwickler und -Betreiber abgeschoben… Microsoft hätte es nicht besser hinbekommen 🙁

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.